Archiv der Kategorie 'ANTIKAPITALISMUS'

Mobi-Video für die Dieter-Eich-Gedenkdemo draußen

Am Samstag, den 23.Mai findet im Berliner Ortsteil Pankow-Buch
die Gedenk-Demo für den von Neoanzis ermordeten Dieter Eich statt.

Video

Weitere Infos gibt’s hier:

Ankündigung

Hintergrund

Aufruf

17. Juni – Bildungsstreik 2009

bil-streik 09

Auch 2009 ruft die Kampagne wieder zu einem bundesweiten Bildungsstreik der Studierenden und der SchülerInnen auf.
Hauptprotestpunkte sind u.a. die im „Bologna-Prozess“ festgeschrieben Ziele zur Straffung des Studiums, was mit verschärfter Repression und Druck auf die Studierenden einhergeht, und der wachsende Einfluss der Wirtschaft auf das Bildungswesen.

12.November: Bundesweiter Bildungsprotest auch in MV

Am 12.November werden bundesweit mehrere Zehntausend auf die Straße gehen, um für Verbesserungen im Bildungssystem zu protestieren.
Bereits im Mai & Juni waren schon 30000 Schüler_innen in ganz Deutschland unterwegs und klagten die Missstände an.
Auch in Rostock und Stralsund wird es am 12.November Proteste geben!

Rostock: 10 Uhr Uniplatz
Stralsund: 10 Uhr Alter Markt

Mehr Infos bekommt ihr unter:
schulaction.de
schuelerstreik-mv.de

3.10. in Berlin: DEUTSCHLAND IN DEN RÜCKEN FALLEN!

Am 3.Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, wird es in Berlin eine große linke Demonstration unter dem Motto „Deutschland in den Rücken fallen!“ geben, bei der dem nationalen Taumel eine anti-nationale Positionierung entgegen gebracht und mit dem Mainstream von Fahnenmeeren bei EM und WM gebrochen werden soll.
Zuvor gilt es am Nachmittag die Demonstration der Initiative Pankow-Heinersdorfer Bürger, die wie „Pro Köln“ seit Jahren mit plumper Hetze gegen Muslime für Schlagzeilen sorgt, zu verhindern.
Wie in Köln am 20.September soll es hier gelten dem rassistischen Mob in den Arsch zu treten.

Am 4.Oktober schließlich folgt der Praxis die graue Theorie und so organisiert die ARAB einen umfangreichen Seminartag zum Verhältnis von Staat, Nation und Kapital.

IPAHB-AUFMARSCH VERHINDERN!
3.10. * 15 Uhr * Berlin-Pankow

NACHTTANZ-DEMONSTRATION
3.10. * 21 Uhr * Berlin-Mitte (Rosa-Luxemburg-Platz)

ERKENNTNIS-TAG zu Staat, Nation und Kapital
4.10. * ab 12 Uhr * Berlin-Prenzlauer Berg (Haus der Demokratie)

DEUTSCHLAND IN DEN RÜCKEN FALLEN!
Kämpft mit uns gegen Staat, Nation & Kapital!

dritteroktober.blogsport.de

ANTI-REPRESSIONSDEMO 17.11.2007 ROSTOCK


So etwas nennen SIE Sicherheit?
So etwas nennen WIR Repression!

Der Polizeieinsatz vor, während und nach dem G8 Gipfel, die im November anrollende Prozesswelle gegen Globalisierungskritiker in Rostock, die Hausdurchsuchungen in Hamburg und Berlin im Zusammenhang mit dem Kaugummiparagraphen 129a, das Vorgehen der Polizei im Bezug auf den Naziladen in der KTV sowie die geplante Vorratsdatenspeicherung ab 1. Januar 2008. Diese neue Welle staatlicher Repression kann jedoch nur dort Fuß fassen und greifen, wo sie nicht auf Widerstand und Gegenaktivitäten stößt; wo sich Mensch nicht mit den Opfern und Betroffenen solidarisiert. Genau dort, wo sich niemand den staatlichen Einschnitten im alltäglichen Leben widersetzt, fasst er Fuß: Der Kontroll- und Sicherheitswahn eines Polizei- und Überwachungsstaates.
Deshalb findet in den ersten 2 Novemberwochen ein umfassendes Programm im Rahmen einer Antirepressionskampagne statt. Neben Infoveranstaltungen u.a. über Repression vor, während und nach dem G8 Gipfel, wird auch über die europäische Sicherheitsarchitektur der Polizei sowie über die Vorratsdatenspeicherung referiert. Zwischendurch lockert ein Filmabend das vielfältige Programm auf. Den Abschluss wird dann eine Demonstration am 17.11. bilden. Abends nach der Demo findet dann noch eine Soliparty statt. Die genauen Veranstaltungstermine und die Route der Demonstration werden dann in Kürze bekannt gegeben.

Gegen die Kriminalisierung linker Strukturen und antifaschistischen Engagements!

Gegen Polizeistaat und Justizwillkür!

Solidarität mit den Opfern des staatlichen Kontroll- und Sicherheitswahns!

Für freie, undogmatische Räume! Im Internet, im Kiez und überall!

die neuesten Infos gibts hier…

UNGDOMSHUSET BLIR!!!

„No justice, no peace!“

Berichte zur Demo für das Ungdomshuset findest du unter
indymedia und links-lang.

In den Morgenstunden des 1. März stürmte die dänische Polizei das seit 25 Jahren besetzte Ungdomshuset im Jagtvej 69 in Kopenhagen. Dieses wurde nun durch die Stadt Kopenhagen an eine christliche Sekte verkauft. Die Sekte bestand darauf, dass das Haus geräumt wird. Dabei gab es zahlreiche Verletzte zum Teil auch schwer. Reaktionen folgten unmittelbar nach der Erstürmung des Hauses, es gab viele Demonstrationen und heftige Auseinandersetzungen mit den Ordnungskräften.
Erst zwei Tage später schien die dänische Polizei das Problem, was ihnen die lokalen Politiker eingebrockt hatten, in den Griff zu bekommen. Durch willkürliche Hausdurchsuchungen im Großraum Kopenhagen, wurden zahlreiche Aktivisten aus ganz Europa verhaftet, bevor sie sich an Soliaktionen für das Ungdomshuset beteiligen konnten.
Wir sehen es nicht ein das linke Alternativen/Subkulturen durch staatliche oder andere repressive/antiemanzipatorische Kräfte verdrängt und/oder zerstört werden. Zum anderen solidarisieren wir uns mit allen Gefangenen, die im Kampf um das Ungdomshuset in die Fänge der dänischen Justiz geraten sind.
Wir rufen euch deshalb auf, euch am Samstag den 10. März an der Soli-Demo für das Ungdomshuset zu beteiligen und euch in den international stattfindenden Protest einzureihen.

Demo 10.März Rostock
13 Uhr Doberaner Platz

Ungdomshuset blir!
Kopenhagen ist überall.